Fotos von Grabsteinen

» Alles anzeigen     «Zurück «1 ... 31 32 33 34 35 36 37 38 39 ... 992» Vorwärts»     » Diaschau

Wird geladen...





Kahn Mathilde

Standort: Sektor A, Reihe 1, Grab 2

Steinmetz/Bildhauer: A. Mathis

Beschreibung:
Die Stele mit einem eingezogenen Dreiecksgiebel steht auf einem mit auskragender Leiste abgegrenzten Sockel. Die Stele steht auf einem sehr hohen, im Vergleich zum nebenstehenden Grab von S. Mayer, in klassizistischer Manier bossiertem Sockel (Simulation eines Bruchsteinmauerwerkes). Die Stele ist von einem glatten Rahmen umgeben, der sich bis in den Dreiecksgiebel hineinzieht. Der eingezogene Giebel ist von Eckakroterien mit Akanthusmotiven gekrönt und von einem Knauf auf der Spitze. In den Giebel eingeschrieben ist das Symbol des Lorbeerkranzes mit Schleife. Eine Leiste trennt den Giebel vom Schriftfeld, welches nach oben hin von einem Bogenfries gerahmt wird.
Der Kranz gilt als Zeichen einer ehrenvollen verstorbenen Persönlichkeit, im Kontext eines Grabes ist er oft Zeichen des errungenen Heils.
Die Formensprache des Grabsteines ist die eines etwas verspielten Klassizismus.
Die Inschrift ist deutsch.
Auf der Rückseite gibt es weder Ornamente noch Schriftzeichen.


Besitzer/QuelleJMH
DatumNov 2022
DateinameFriedhof_1_2_Grabstein.jpeg
Dateigröße1.39m
Größe3787 x 5049
2#063102828
2#06220221115
Gestaltungsdatum20221115
2#060102828+0100
Verknüpft mitMathilde Kahn
AlbenX_Jüdischer Friedhof Hohenems, Grabsteine, X_Jüdischer Friedhof Hohenems - Sektor A, Jüdischer Friedhof Hohenems - Sektor A Reihe 1

» Alles anzeigen     «Zurück «1 ... 31 32 33 34 35 36 37 38 39 ... 992» Vorwärts»     » Diaschau