Jakob (Jacob) Hohenemser

männlich 1911 - 1964  (52 Jahre)


Angaben zur Person    |    Ereignis-Karte    |    Alles    |    PDF

  • Name Jakob (Jacob) Hohenemser 
    Geboren 12 Aug 1911  Haigerloch, Baden-Württemberg, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Education von 1928 bis 1931  Würzburg, Bayern, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Israelitische Lehrer Bildungsanstalt 
    Residence um 1930  Höchberg, Bayern, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Residence von 1931 bis 1936  Worms, Rheinland-Pfalz, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Education von 1936 bis 1938  München, Bayern, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Trapp-Konservatorium 
    Residence von 1936 bis 1939  München, Bayern, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Persecution/Verfolgung im 3. Reich von Nov 1938 bis Jan 1939  KZ Dachau, Bayern, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verhaftung nach der "Kristallnacht" 
    Emigration 28 Aug 1939  New York City, New York, United States (USA) Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Occupation/Beruf Kantor, Religionslehrer 
    Residence von 1941 bis 1964  Providence, Rhode Island, United States (USA) Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Lebenslauf Jacob Hohenemser wurde am 12. August 1911 in Haigerloch als Kind von Sigmund Hohenemser und Mathilde Einstein geboren.
    Jacob Hohenemser zog 1928 nach Höchberg bei Würzburg und studierte in der Israelitischen Lehrerbildungsanstalt in Würzburg. 1931 begann er eine Laufbahn als Kantor und Religionslehrer an der Synagoge in Worms. 1936 wechselte er nach München, wo er am Trapp-Konservatorium sein Studium fortsetzte und zugleich als Hilfskantor unter dem gefeierten Oberkantor der Münchner Synagoge, Emanuel Kirschner, tätig war.
    Schon im Juni 1938 wurde die Münchner Synagoge von den Nationalsozialisten zerstört. Im gleichen Monat hatte sich Jacob Hohenemser mit Kirschners Enkelin Eva verlobt. Doch die Verbindung hielt nicht. Im November wurde Hohenemser wie viele andere Juden aus München ins KZ Dachau verschleppt aber Anfang 1939 wieder freigelassen. Am 28. August 1939 emigrierte Jacob Hohenemser in die USA, Anfang September erreichte er New York.
    1940 erhielt er eine Kantorenstelle in Providence, Rhode Island, die er bis zu seinem Tode innehatte. Bereits 1952 besuchte er das "Cantors Institute" am "Jewish Theological Seminary" in New York, wo er sich erneut der Wurzeln und Blüten der „jüdischen Musik“ in Europa annahm. Gemeinsam mit Frederic Ewen dissertierte er am "Cantors Institute" mit dem Thema „The Jew in German Musical Thought (1830-1880)“, die erste Untersuchung zur antijüdischen Rezeptionsgeschichte „jüdischer Musik“ in Deutschland. Er war Mitherausgeber der Zeitschrift "Cantor's Voice" und erstmals wurde ihm vom "Jewish Theological Seminary" der Titel "Dr. sacred music" verliehen. Jacob Hohenemser starb am 6. August 1964 überraschend auf einer Urlaubsreise in Mariposa, in der Nähe von San Francisco. Sein Tempel Emanu-EL stiftete vier Jahre später den „Cantor Jacob Hohenemser Memorial Fund“ für Schulabgänger mit hoher musikalischer Kompetenz und publizierte Aufnahmen mit ihm auf einer Schallplatte.  
    Gestorben 06 Aug 1964  Mariposa, California, United States (USA) Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Notizen 
    • Quellen:
      Phillip Miller, "Cantor Jacob Hohenemser", in: Notes. Rhode Island Jewish Historical Association, Vol. 14, Nov. 2004, No. 2, page 253-260;
      Hannes Sulzenbacher, "Cantor Jacob Hohenemser. A Life for Jewish Music", in: In Touch. Newsletter of the American Friends of the Jewish Museum Hohenems, 09/2010, S. 3-6;
      Begleittext der nach Hohenemsers Tod veröffentlichten Schallplatte "Cantor Jacob Hohenemser";
      Die Daten zur Familie in haigerlich stammen von Helmut Gabeli aus Haigerloch.
    Personen-Kennung I9478 
    Zuletzt bearbeitet am 20 Sep 2016 

    Vater Sigmund Hohenemser,   geb. 04 Jun 1869, Haigerloch, Baden-Württemberg, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. zwischen Okt 1942 und 1945, KZ Maly Trostinez, Weißrussland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 73 Jahre) 
    Mutter Mathilde Einstein,   geb. 15 Jan 1875, Laupheim, Baden-Württemberg, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 30 Jan 1923, Haigerloch, Baden-Württemberg, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 48 Jahre) 
    Verheiratet 9 Jan 1906  Haigerloch, Baden-Württemberg, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Familien-Kennung F30431  Familienblatt

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - 12 Aug 1911 - Haigerloch, Baden-Württemberg, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEducation - Israelitische Lehrer Bildungsanstalt - von 1928 bis 1931 - Würzburg, Bayern, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsResidence - um 1930 - Höchberg, Bayern, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsResidence - von 1931 bis 1936 - Worms, Rheinland-Pfalz, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEducation - Trapp-Konservatorium - von 1936 bis 1938 - München, Bayern, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsResidence - von 1936 bis 1939 - München, Bayern, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsPersecution/Verfolgung im 3. Reich - Verhaftung nach der "Kristallnacht" - von Nov 1938 bis Jan 1939 - KZ Dachau, Bayern, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEmigration - 28 Aug 1939 - New York City, New York, United States (USA) Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsResidence - von 1941 bis 1964 - Providence, Rhode Island, United States (USA) Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsGestorben - 06 Aug 1964 - Mariposa, California, United States (USA) Link zu Google Earth
     = Link zu Google Maps 
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt




Diese Website läuft mit programmiert von