Anna Wahle (Sister Hedwig)

Anna Wahle (Sister Hedwig)

weiblich 17 Dez 1931 - 2001  (70 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Ereignis-Karte    |    Alles    |    PDF

  • Name Anna Wahle (Sister Hedwig) 
    Geboren 17 Dez 1931  Wien, Wien, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht weiblich 
    Emigration 1939  London, England, Großbritannien Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Flucht vor NS-Verfolgung 
    Residence von 1939 bis 1950  London, England, Großbritannien Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Education von 1950 bis 1954  Wien, Wien, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Lehramtsstudium der Mathematik und Physik 
    Emigration 1950  Wien, Wien, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Remigration 
    Occupation/Beruf von 1954  Wien, Wien, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Gymnasiallehrerin (Mathematik, Physik) 
    Education zwischen 1962 und 1964  Paris, Ile-de-France, Frankreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Hebräischunterricht 
    Residence von 1962 bis 1964  Paris, Ile-de-France, Frankreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Education von 1964 bis 1971  Wien, Wien, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Studium der Judaistik 
    Occupation/Beruf von 1967 bis 1991  Burggasse, Wien, Wien, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Leitung des "Informationszentrums im Dienst der christlich-jüdischen Verständigung" (IDCIV) 
    Education von 1971  Wien, Wien, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Studium der katholischen Theologie 
    Occupation/Beruf Wien, Wien, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschäftsführende Präsidentin des "Koordinierungsausschusses für christlich-jüdische Zusammenarbeit" 
    Occupation/Beruf Wien, Wien, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Vorstandsmitglied der "Aktion gegen Antisemitismus" 
    Lebenslauf Anna Wahle (Schwester Hedwig) wurde am 17. Dezember 1931 in Wien als Tochter des Richters und Oberlandesgerichtsrates Karl Wahle und der Versicherungsmathematikerin Hedwig Wahle geboren. Ihre Familie hatte sich taufen lassen, und Anna Wahle wuchs katholisch auf. 1939 gelang es den Eltern Anna und ihren Bruder Francis mit einem Kindertransport nach England zu schicken. Karl und Hedwig Wahle überlebten den Holocaust als "U-Boot" versteckt in Wien. Anna Wahle blieb bis 1950 in Klöstern und Schulen der Sionsschwestern in England. Nach ihrer Rückkehr nach Wien studierte sie Mathematik und Physik, legte 1954 die Lehramtsprüfung ab und unterrichtete an mehreren Wiener Schulen. 1955 trat sie in die Kongregation der Sionsschwestern ein und nahm den Namen Hedwig an. 1962 bis 1964 lebte sie in Paris, wo sie Hebräisch lernte und begann, sich mit Judaistik zu beschäftigen. 1964 schrieb sie sich an der Wiener Universität ein und studierte Judaistik, bis zu ihrer Promotion über Probleme der rabbinischen Anthropologie im Jahr 1971. Danach studierte sie katholische Theologie und beendete ihr Studium mit einer Diplomarbeit über "Die Bedeutung der Methode des alttestamentarischen Unterrichts für die Darstellung des Judentums". Schon 1967 hatte sie im Auftrag der Kongregation das "Informationszentrum im Dienst der christlich-jüdischen Verständigung" (IDCIV) in der Wiener Burggasse gegründet, das sie bis 1991 neben ihrer Berufstätigkeit am Gymnasium ehrenamtlich leitete. Auch als Vorstandsmitglied der "Aktion gegen Antisemitismus" und als geschäftsführende Präsidentin des "Koordinierungsausschusses für christlich-jüdische Zusammenarbeit" war Schwester Hedwig eine Pionierin der christlich-jüdischen Verständigung in Österreich.
    1966 war sie im Anschluss an das Konzilsdekret "Nostra Aetate" an der Überprüfung der Religionsbücher auf judenfeindliche Inhalte beteiligt.
    Ab 1975 arbeitete sie an der Erstellung neuer Lehrpläne für den katholischen Religinsunterricht mit. Im Internationalen Rat der Christen und Juden war sie ebenfalls mit Fragen des Religionsunterrichts befasst.
    1980 veröffentlichte sie das Buch "Das gemeinsame Erbe. Judentum und Christentum in heilsgeschichtlichem Zusammenhang", 1986 folgte, gemeinsam mit Alexander Ronai, "Das Evangelium - ein jüdisches Buch? Eine Einführung in die jüdischen Wurzeln des Neuen Testaments".
    Nach der Schließung der Wiener Ordensniederlassung in der Wiener Burggasse 1991 pendelte Schwester Hedwig zwischen Rom und Brüssel, wo sie durch Kurse, Vorträge und Veröffentlichungen weiterhin die christlich-jüdische Verständigungsarbeit voran trieb. Ihre letzten Lebensjahre verbringt sie schließlich in London, wo ihr Bruder Francis als katholischer Priester tätig ist. Anna Wahle stirbt am 23. August 2001 in London. 
    Gestorben 23 Aug 2001  London, England, Großbritannien Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Notizen 
    • Quellen:
      Original-Datenbank Brunner, JMH
      "Erinnerung an Sr. Hedwig Wahle (1931-2001)", in Dialog, Jänner 2012, Nr. 86
    Personen-Kennung I5004 
    Zuletzt bearbeitet am 13 Jun 2012 

    Vater Karl (Carl) Wahle,   geb. 06 Jun 1897, Wien, Wien, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 15 Jun 1970, Wien, Wien, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 73 Jahre) 
    Mutter Hedwig Brunner,   geb. 13 Nov 1897, Wien, Wien, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 29 Jul 1957, Wien, Wien, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 59 Jahre) 
    Verheiratet 14 Aug 1920  Wien, Wien, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Familien-Kennung F5443  Familienblatt

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - 17 Dez 1931 - Wien, Wien, Österreich Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEmigration - Flucht vor NS-Verfolgung - 1939 - London, England, Großbritannien Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsResidence - von 1939 bis 1950 - London, England, Großbritannien Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEducation - Lehramtsstudium der Mathematik und Physik - von 1950 bis 1954 - Wien, Wien, Österreich Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEmigration - Remigration - 1950 - Wien, Wien, Österreich Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsOccupation/Beruf - Gymnasiallehrerin (Mathematik, Physik) - von 1954 - Wien, Wien, Österreich Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEducation - Hebräischunterricht - zwischen 1962 und 1964 - Paris, Ile-de-France, Frankreich Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsResidence - von 1962 bis 1964 - Paris, Ile-de-France, Frankreich Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEducation - Studium der Judaistik - von 1964 bis 1971 - Wien, Wien, Österreich Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsOccupation/Beruf - Leitung des "Informationszentrums im Dienst der christlich-jüdischen Verständigung" (IDCIV) - von 1967 bis 1991 - Burggasse, Wien, Wien, Österreich Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEducation - Studium der katholischen Theologie - von 1971 - Wien, Wien, Österreich Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsOccupation/Beruf - Geschäftsführende Präsidentin des "Koordinierungsausschusses für christlich-jüdische Zusammenarbeit" - - Wien, Wien, Österreich Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsOccupation/Beruf - Vorstandsmitglied der "Aktion gegen Antisemitismus" - - Wien, Wien, Österreich Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsGestorben - 23 Aug 2001 - London, England, Großbritannien Link zu Google Earth
     = Link zu Google Maps 
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Fotos
    Anna Wahle (Sister Hedwig), 1998
    Anna Wahle (Sister Hedwig), 1998
    Anna Wahle (Sister Hedwig), 1998




Diese Website läuft mit programmiert von