Albert Kastner

Albert Kastner

männlich 1883 - 1952  (68 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Ereignis-Karte    |    Alles    |    PDF

  • Name Albert Kastner 
    Geboren 2 Jul 1883  Wien, Wien, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Emigration 1939  Kroatien Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Flucht vor NS-Verfolgung 
    Occupation/Beruf Sackstraße 7, Graz, Steiermark, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Kaufmann, Kaufhausbesitzer (Firmenleitung Fa. Kastner & Öhler) 
    Persecution/Verfolgung im 3. Reich 1939  Sackstraße 7, Graz, Steiermark, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Die Eigentümer von Kastner & Öhler (Richard Kastner, Albert Kastner und Franz Öhler) verkaufen das Kaufhaus an ihre Schwiegersöhne um einer Arisierung zuvor zu kommen. Das Kaufhaus muss in "Alpenlandkaufhaus" umbenannt werden. 
    Residence nach 1939  München, Bayern, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Residence vor 1945  Wien, Wien, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Lebenslauf Albert Kastner wurde am 2. Juli 1883 als Sohn von Carl Jacob Kastner und Julie Öhler in Graz geboren. Der Sohn des Mitbegründers des Kaufhauses Kastner & Öhler trat 1910 in das seit 1883 in Graz ansässige Unternehmen ein und wirkte in den Jahren 1912-1914 am Umbau des Kaufhauses durch den Architekten Friedrich Sigmundt und das Büro Fellner & Helmer mit. Zu Beginn der Ersten Republik folgte ihm sein Cousin Franz Öhler. Der als kunstsinnig bekannte Albert Kastner ließ sich in der Zwischenkriegszeit eine Zimmereinrichtung vom jungen Architekten Herbert Eichholzer planen. Mit dem Einmarsch der nationalsozialistischen Schergen in Österreich mussten die beiden Inhaber des Kaufhauses flüchten und leiteten bis 1941 die Niederlassung in Zagreb. Das Stammhaus in Graz wurde 1938 den nichtjüdischen Mitgliedern der Familie übertragen und war damit „arisch".
    Der Name Kastner & Öhler wurde allerdings auf „Alpenlandkaufhaus" geändert. Franz Öhler wurde nach dem Einmarsch der deutschen Wehrmacht in Jugoslawien verhaftet, vor ein Volksgericht gestellt und in das Lager Buchenwald eingeliefert, wo er einen Tag nach der Befreiung verstarb. Albert Kastner lebte während des Krieges in München und Wien. 1945 kehrte er nach Graz zurück und arbeitete am Wiederaufbau des traditionsreichen und gleichzeitig innovativen Kaufhauses mit, das bereits seit 1887 im Versandhandel tätig war und als erstes Unternehmen in Europa einen Versandkatalog verbreitete. Albert Öhler starb 1952. 
    Gestorben 1952 
    Notizen 
    Personen-Kennung I40891 
    Zuletzt bearbeitet am 5 Mai 2020 

    Vater Carl (Karl) Jacob Kastner,   geb. 3 Jan 1849, Linz, Oberösterreich, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 12 Jan 1921, Wien, Wien, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 72 Jahre) 
    Mutter Julie Oehler (Öhler),   geb. 11 Nov 1854, Malacky, Zahorie, Slowakei Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 12 Jan 1942, Wien, Wien, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 87 Jahre) 
    Familien-Kennung F6704  Familienblatt

    Familie 1 Daisy ? 
    Kinder 
     1. ? Kastner
    Zuletzt bearbeitet am 4 Mai 2020 
    Familien-Kennung F6710  Familienblatt

    Familie 2 Käthe ? 
    Kinder 
     1. Lebend
    Zuletzt bearbeitet am 4 Mai 2020 
    Familien-Kennung F6711  Familienblatt

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - 2 Jul 1883 - Wien, Wien, Österreich Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsOccupation/Beruf - Kaufmann, Kaufhausbesitzer (Firmenleitung Fa. Kastner & Öhler) - - Sackstraße 7, Graz, Steiermark, Österreich Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsPersecution/Verfolgung im 3. Reich - Die Eigentümer von Kastner & Öhler (Richard Kastner, Albert Kastner und Franz Öhler) verkaufen das Kaufhaus an ihre Schwiegersöhne um einer Arisierung zuvor zu kommen. Das Kaufhaus muss in "Alpenlandkaufhaus" umbenannt werden. - 1939 - Sackstraße 7, Graz, Steiermark, Österreich Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsResidence - nach 1939 - München, Bayern, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsResidence - vor 1945 - Wien, Wien, Österreich Link zu Google Earth
     = Link zu Google Maps 
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Fotos
    Albert Kastner
    Albert Kastner
    Albert Kastner (Bildausschnitt), Ferdinand Matthias Zerlacher, 1921, Öl auf Leinwand
    © Privatbesitz Graz



Brought to you by the genealogy team at the Jewish Museum Hohenems http://www.hohenemsgenealogy.at