Samuel Spindler (r.Spindel)

Samuel Spindler (r.Spindel)

männlich 1882 - 1942  (60 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Ereignis-Karte    |    Alles    |    PDF

  • Name Samuel Spindler (r.Spindel) 
    Geboren 21 Apr 1882  Serednii Maidan, (Galizien), Ukraine Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Occupation/Beruf Schuhmachergehilfe, Gewerkschaftssekretär 
    Religion Konversion, getauft, römsich-katholisch 
    Residence von 1907 bis 1908  Eponastraße 6, Bregenz, Vorarlberg, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Residence von 1908 bis 1934  Gerberstraße 1, Bregenz, Vorarlberg, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Residence von 1934 bis 1942  Klostergasse 38, Bregenz, Vorarlberg, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Lebenslauf Samuel Spindler wurde am 21. April 1882 in Majdan Sredni, einer kleinen Ortschaft in Galizien in der österreichisch-ungarischen Monarchie, als uneheliches Kind der Chana Spindel geboren. Er wuchs in bescheidenen Verhältnissen auf. Mit 15 Jahren verließ Samuel Spindler seinen Geburtsort, um sich als wandernder Handwerksbursche durchzubringen. Seine Wanderung führte ihn durch Deutschland, Holland und die Schweiz. 1904 kam er nach Bregenz. Wie viele Wanderburschen war er mit dem Gesetz in Konflikt gekommen, weil er angeblich eine Stelle verlassen hatte. Eine Haftstrafe war die Folge. Nach einer kurzen Zeit in der Schweiz ließ er sich schließlich 1907 endgültig als Schumachergehilfe beim Konsumverein in Bregenz nieder. Er änderte seinen Namen von Spindel in Spindler, der in Vorarlberger Ohren vertrauter klang, verliebte sich in die Bregenzerin Maria Vobr.
    Eheschließungen zwischen Angehörigen unterschiedlicher Glaubensgemeinschaften - beziehungsweise Zivilehen - waren in Österreich noch immer nur in streng reglementierten Ausnahmefällen möglich. So blieb Samuel Spindler und Maria Vobr nur eine Trauung durch einen von der Kirche abgefallenen Salzburger Pfarrer - die von den Vorarlberger Behörden nicht anerkannt wurde. Auch ihre Konversion zum Protestantismus 1912 half dem Paar nicht.
    Die Konversion zum Protestantismus war für Samuel Spindler allerdings nicht nur ein Akt der äußerlichen Anpassung. Vom Judentum hatte er sich längst entfernt, geblieben war ein ethischer Anspruch und ein soziales Engagement. Das eine fand er im evangelischen Glauben, das andere fand er gemeinsam mit seiner Frau in der politischen Bewegung der Sozialdemokratie, in der er als aktiver Redner und Organisator auftrat.
    1914 wurde Samuel Spindler in den Kriegsdienst eingezogen und bald aus gesundheitlichen Gründen entlassen. 1915 starb seine Frau und hinterließ ihn mit zwei Töchtern, der fünfjährigen Franziska und der vierjährigen Emilie. Beide musste Samuel Spindler in Pflege geben.
    1918 kam Samuel Spindler als Arbeitervertreter in die Bregenzer Gemeindevertretung und wurde von den Christlichsozialen prompt als "galizianischer Jude" beschimpft. 1919 kandidierte er nicht mehr für die Gemeindevertretung. Er wurde Sekretär der freien Textilarbeitergewerkschaften, hielt Gewerkschaftsschulungen ab, und engagierte sich in Ausschüssen der Arbeiterkammer und in der Bildungsarbeit der Sozialdemokratie. Immer wieder wurde er mit antisemitischen Andeutungen in der Öffentlichkeit angegriffen ("Samuel aus Galizien"), doch erst mit dem Ständestaat und dem beginnenden Austrofaschismus 1934 wurde er politisch zum Schweigen und wirtschaftlich um die Existenz gebracht.
    Als im März 1938 die Nationalsozialisten auch in Österreich die Macht übernahmen, war Samuel Spindler längst ein schwerkranker Mann.
    Anfang November 1942 wurde Samuel Spindler auf dem Posten der Gestapo Bregenz aufgefordert, Aussagen über seine ehemaligen Genossen zu machen. Sollte er dazu nicht bereit sein, drohte man ihm mit der Deportation. In der Nacht vom 10. auf den 11. November 1942 nahm sich Samuel Spindler das Leben.
    Ein Jahr nach seinem Begräbnis auf dem evangelischen Friedhof in Bregenz, genauer in der Weihnachtsausgabe 1943, druckte das "Vorarlberger Tagblatt" einen hämischen Nachruf auf Samuel Spindler. Darin hieß es:
    "Ein Jude in der Bregenzer Stadtverwaltung. Auch das hat es einmal gegeben..." 
    Gestorben 11 Nov 1942  Klostergasse 38, Bregenz, Vorarlberg, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Notizen 
    Personen-Kennung I3961 
    Zuletzt bearbeitet am 16 Apr 2014 

    Vater Isak Dachner 
    Mutter Channa Spindel,   geb. Serednii Maidan, (Galizien), Ukraine Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Familien-Kennung F30715  Familienblatt

    Familie Maria Vobr,   geb. 08 Dez 1890, Bregenz, Vorarlberg, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 16 Mai 1915, Bregenz, Vorarlberg, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 25 Jahre) 
    Verheiratet 1911  Salzburg, Salzburg, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Typ: nicht anerkannte Ehe 
    Kinder 
     1. Franziska (Fanny) Vobr,   geb. 13 Mai 1910, Bregenz, Vorarlberg, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 05 Jul 1987, Berlin, Berlin, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 77 Jahre)
    +2. Emilie Vobr,   geb. 31 Jul 1912, Bregenz, Vorarlberg, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 20 Dez 2005, Bregenz, Vorarlberg, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 92 Jahre)
    Zuletzt bearbeitet am 29 Mai 2013 
    Familien-Kennung F30716  Familienblatt

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - 21 Apr 1882 - Serednii Maidan, (Galizien), Ukraine Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsResidence - von 1907 bis 1908 - Eponastraße 6, Bregenz, Vorarlberg, Österreich Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsResidence - von 1908 bis 1934 - Gerberstraße 1, Bregenz, Vorarlberg, Österreich Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsVerheiratet - Typ: nicht anerkannte Ehe - 1911 - Salzburg, Salzburg, Österreich Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsResidence - von 1934 bis 1942 - Klostergasse 38, Bregenz, Vorarlberg, Österreich Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsGestorben - 11 Nov 1942 - Klostergasse 38, Bregenz, Vorarlberg, Österreich Link zu Google Earth
     = Link zu Google Maps 
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Fotos
    Samuel Spindler, um 1930
    Samuel Spindler, um 1930
    Samuel Spindler in seinem Büro der Textilarbeitergewerkschaft
    Bregenz, um 1930
    Samuel Spindler
    Samuel Spindler
    Samuel Spindler, um 1920
    Samuel Spindler und seine Tochter Emilie
    Samuel Spindler und seine Tochter Emilie
    Samuel Spindler und seine Tochter Emilie
    Samuel Spindler und seine Töchter Emilie (mitte) und Franziska (links), 1918
    Samuel Spindler und seine Töchter Emilie (mitte) und Franziska (links), 1918
    Samuel Spindler und seine Töchter Emilie (mitte) und Franziska (links), 1918
    Samuel Spindler, seine Tochter Emilie (rechts) und ein unbekanntes Kind
    Samuel Spindler, seine Tochter Emilie (rechts) und ein unbekanntes Kind
    Samuel Spindler, seine Tochter Emilie (rechts) und ein unbekanntes Kind



Brought to you by the genalogy team at the Hohenems reunion 2017 http://www.hohenemsgenealogy.at