Olga Ellenbogen

weiblich 1889 - 1998  (108 Jahre)


Angaben zur Person    |    Ereignis-Karte    |    Alles    |    PDF

  • Name Olga Ellenbogen 
    Geboren 13 Okt 1889  Csejte (?achtice, Schächtitz), Slowakei/repubblica Slovacca Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht weiblich 
    Öffentliches Notizfeld Wohnorte Meran: seit 1921 (laut Auflistung 1939 seit 1909), nach 1945
    Adresse Meran (seit 1921) 1938: Passeggiata Regina Margherita 1
    Ehepartner/in Jakob Mandel
    Kinder Erika (1926), Ilse (1927)
    Olga Ellenbogen-Mandel lebte seit 1921 in Meran. Am 22.8.1938 wurde sie in der Zählung der in Italien lebenden "Juden" durch die faschistischen Behörden als dauerhaft in Meran ansässig erfasst. Am 11.2.1939 erhielt ihre Akte den Zusatz: "di razza ebraica". Am 30.6.1939 wurde bestätigt, dass ihr per Dekret vom 20.2.1939 die italienische Staatsbürgerschaft entzogen wurde. Olga Ellenbogen-Mandel flüchtete laut Meldeamt der Gemeinde Meran mitihrer Familie zu einem Zeitpunkt vor dem oder um den 10.8.1939 nach Rovereto. 
    Gestorben 13 Feb 1998 
    Begraben Jüdischer Friedhof, Merano/Meran, Trentino-Alto Adige/Trentino-Südtirol, Italien Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Notizen 
    Personen-Kennung I34923 
    Zuletzt bearbeitet am 27 Mai 2018 

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - 13 Okt 1889 - Csejte (?achtice, Schächtitz), Slowakei/repubblica Slovacca Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBegraben - - Jüdischer Friedhof, Merano/Meran, Trentino-Alto Adige/Trentino-Südtirol, Italien Link zu Google Earth
     = Link zu Google Maps 
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt



Brought to you by the genalogy team at the Hohenems reunion 2017 http://www.hohenemsgenealogy.at