Hermann Honig

männlich 1893 -


Angaben zur Person    |    Ereignis-Karte    |    Alles    |    PDF

  • Name Hermann Honig 
    Geboren 9 Dez 1893  Lviv (Lemberg), Lviv Oblast, Ukraine Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Emigration Laut Unterlagen aus dem Stadtarchiv Meran flüchtete er mit seiner Frau aus Meran in unbekannte Richtung. 
    Residence seit 1898  Merano/Meran, Trentino-Alto Adige/Trentino-Südtirol, Italien Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Adressen Meran, privat: 1921: Meinhardstr. 28, 1929, 1933: Galileistr. 2, Villa "Marchetti" (heute Galileistr. 50), 1938: Via Dante 44
    Kanzlei: 1929: Corso Pr. Umberto 46, 1933: mit Dr. M. Markart und Dr. B. Galler, Freiheitsstr. 36 (Corso Pr. Umberto 36), 1935: Corso Principe Umberto 46.

    Hermann Honig kam als Bub 1900 mit seiner Familie aus L'viv nach Meran, wurde Advokat und war ein angesehenes Mitglied der jüdischen Gemeinde von Meran, das diese unterstützte wann immer er konnte. Hermann Honig war mit Ludmilla Reinstadler-Honig verheiratet. 
    Event 22 Aug 1938  Merano/Meran, Trentino-Alto Adige/Trentino-Südtirol, Italien Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Am 22.8.1938 wurde er in der Zählung der in Italien lebenden "Juden" durch die faschistischen Behörden als dauerhaft in Meran ansässig erfasst. 
    Event 27 Feb 1939  Merano/Meran, Trentino-Alto Adige/Trentino-Südtirol, Italien Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Am 27.2.1939 erhielt seine Akte den Zusatz: "di razza ebraica".  
    Event 2 Sep 1939  Merano/Meran, Trentino-Alto Adige/Trentino-Südtirol, Italien Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Per Dekret der Bozner Präfektur wurde ihm am 2.9.1939 die italienische Staatsbürgerschaft entzogen.  
    Occupation/Beruf Dr. jur., Konzipient und Advokat, Dr. Hermann Honig war 1932 Präsident der Felicia Brabander Stiftung und engagierte sich 1936 als Vorstandsmitglied für das Asyl für mittellose kranke Israeliten.
    Kanzlei: 1929: Corso Pr. Umberto 46, 1933: mit Dr. M. Markart und Dr. B. Galler, Freiheitsstr. 36 (Corso Pr. Umberto 36), 1935: Corso Principe Umberto 46. 
    Religion mosaisch 
    Notizen 
    • Quellen:
      Original-Datenbank
      IFZ Uni Innsbruck "pmaske" (Vgl. Datenblatt Josef Honig);
      Banca data del Museo Ebraico di Merano, Datenbank des Jüdischen Museums Meran, November 2017, http://database.meranoebraica.it/de/1401
    Personen-Kennung I27649 
    Zuletzt bearbeitet am 30 Jul 2018 

    Vater Josef/Hönig Honig,   geb. 26 Okt 1860, Siemianowice Slaskie (Siemianowitz-Laurahütte), (Schlesien), Polen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. nach Sep 1943, KZ Reichenau, Innsbruck, Tirol, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 82 Jahre) 
    Mutter Elena Pflugeisen,   geb. 24 Dez 1868, Bochnia, Kleinpolen, Polen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 14 Jan 1923, Merano/Meran, Trentino-Alto Adige/Trentino-Südtirol, Italien Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 54 Jahre) 
    Familien-Kennung F2944  Familienblatt

    Familie Ludmilla Reinstadler,   geb. 26 Jun 1901, St. Marein, Steiermark, Österreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Zuletzt bearbeitet am 30 Jul 2018 
    Familien-Kennung F5162  Familienblatt

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - 9 Dez 1893 - Lviv (Lemberg), Lviv Oblast, Ukraine Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsResidence - Adressen Meran, privat: 1921: Meinhardstr. 28, 1929, 1933: Galileistr. 2, Villa "Marchetti" (heute Galileistr. 50), 1938: Via Dante 44 Kanzlei: 1929: Corso Pr. Umberto 46, 1933: mit Dr. M. Markart und Dr. B. Galler, Freiheitsstr. 36 (Corso Pr. Umberto 36), 1935: Corso Principe Umberto 46. Hermann Honig kam als Bub 1900 mit seiner Familie aus L'viv nach Meran, wurde Advokat und war ein angesehenes Mitglied der jüdischen Gemeinde von Meran, das diese unterstützte wann immer er konnte. Hermann Honig war mit Ludmilla Reinstadler-Honig verheiratet. - seit 1898 - Merano/Meran, Trentino-Alto Adige/Trentino-Südtirol, Italien Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEvent - Am 22.8.1938 wurde er in der Zählung der in Italien lebenden "Juden" durch die faschistischen Behörden als dauerhaft in Meran ansässig erfasst. - 22 Aug 1938 - Merano/Meran, Trentino-Alto Adige/Trentino-Südtirol, Italien Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEvent - Am 27.2.1939 erhielt seine Akte den Zusatz: "di razza ebraica". - 27 Feb 1939 - Merano/Meran, Trentino-Alto Adige/Trentino-Südtirol, Italien Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEvent - Per Dekret der Bozner Präfektur wurde ihm am 2.9.1939 die italienische Staatsbürgerschaft entzogen. - 2 Sep 1939 - Merano/Meran, Trentino-Alto Adige/Trentino-Südtirol, Italien Link zu Google Earth
     = Link zu Google Maps 
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt



Brought to you by the genalogy team at the Hohenems reunion 2017 http://www.hohenemsgenealogy.at