Wolfgang (Vaclav) Salus

männlich 1909 - 05 Mrz 1953  (43 Jahre)


Angaben zur Person    |    Ereignis-Karte    |    Alles    |    PDF

  • Name Wolfgang (Vaclav) Salus 
    Geboren 24 Jun 1909  Praha (Prag), Hlavní mesto Praha, Tschechien Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Occupation/Beruf Dichter 
    Occupation/Beruf 1929  Büyükada, Prinkipos (Prinzeninseln), Istanbul, Türkei Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Privatsekretär von Leo Trotzki 
    Occupation/Beruf von 1930  Praha (Prag), Hlavní mesto Praha, Tschechien Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Herausgeber (Trotzkistische Zeitschrift Jiskra - Das Banner) 
    Persecution/Verfolgung im 3. Reich zwischen 1939 und 1945  KZ Bergen-Belsen, Niedersachsen, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Lebenslauf Wolfgang Vaclav Salus wurde am 24 Juni 1909 in Prag als Sohn von Hugo Salus und Olga Engel geboren. Schon 1924 trat Salus der Liga der jungen Kommunisten bei und 1927 besuchte er Moskau als Delegierter der kommunistischen Jugend. Dort kam er in Kontakt mit der kommunistischen Linksopposition. Ob er damals schon mit Leo Trotzki zusammentraf ist nicht sicher. Doch wenig später trat Salus, der das Pseudonym W. Krieger benutzte, als Führer der Linksopposition in der Prager Kommunistischen Partei hervor, und wurde ausgeschlossen. 1929 wurde er für ein Jahr Trotzkis Privatsekretär und Bodyguard in Prinkipo. Zurück in Prag gehörte er zu den Herausgebern der trotzkistischen Zeitschrift Jiskra (Das Banner). Als 1938 die Vierte Internationale gegründet wurde, galt Salus inzwischen als Führer der vereinigten trotzkistischen Gruppen in der Tschechoslowakei.
    Salus überstand Holocaust und Krieg und lebte nach dem Krieg in der Bundesrepublik Deutschland. Am 13. Februar 1953 wurde Salus in einer gemeinsamen Aktion von KGB und Stasi in München unter Beteiligung des Agenten Otto Freitag vergiftet. Er starb am 5. März 1953 in einem Münchner Krankenhaus, ohne dass sein Tod verdächtig erschien. Erst sehr viel später wurde der Giftmord an ihm aufgedeckt.

    Sources:
    - http://www.marxists.org/history/etol/revhist/backiss/vol4/no4/works.htm (Stand: 30.5.2013)
    - Hermann Bubke, Der Einsatz des Stasi- und KGB-Spions Otto Freitag im München der Nachkriegszeit. Verlag Dr. Kovac, 2004
    - http://www.marxists.org/history/etol/revhist/backiss/vol4/no4/works.htm (Stand: 30.5.2013)
     
    Gestorben 05 Mrz 1953  München, Bayern, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Notizen 
    Personen-Kennung I17031 
    Zuletzt bearbeitet am 27 Jan 2014 

    Vater Hugo Salus,   geb. 03 Aug 1866, Ceská Lípa (Böhmisch Leipa), Liberecky kraj, Tschechien Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 04 Feb 1929  (Alter 62 Jahre) 
    Mutter Olga Engel,   geb. 10 Apr 1874 
    Familien-Kennung F33308  Familienblatt

    Familie Mary Allen Baker,   gest. 14 Jan 2013 
    Verheiratet nach 1945 
    Zuletzt bearbeitet am 27 Jan 2014 
    Familien-Kennung F34770  Familienblatt

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - 24 Jun 1909 - Praha (Prag), Hlavní mesto Praha, Tschechien Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsOccupation/Beruf - Privatsekretär von Leo Trotzki - 1929 - Büyükada, Prinkipos (Prinzeninseln), Istanbul, Türkei Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsOccupation/Beruf - Herausgeber (Trotzkistische Zeitschrift Jiskra - Das Banner) - von 1930 - Praha (Prag), Hlavní mesto Praha, Tschechien Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsPersecution/Verfolgung im 3. Reich - zwischen 1939 und 1945 - KZ Bergen-Belsen, Niedersachsen, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsGestorben - 05 Mrz 1953 - München, Bayern, Deutschland Link zu Google Earth
     = Link zu Google Maps 
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt



Brought to you by the genalogy team at the Hohenems reunion 2017 http://www.hohenemsgenealogy.at