Dr. Ing. Norbert Goldstern

männlich 1902 - 1985  (82 Jahre)


Angaben zur Person    |    Medien    |    Ereignis-Karte    |    Alles    |    PDF

  • Name Dr. Ing. Norbert Goldstern 
    Titel Dr. Ing. 
    Geboren 22 Jul 1902  Bucuresti (Bukarest), Bucuresti (Große Walachei), Rumänien Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Education Berlin, Berlin, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Studium der Ingenieurwissenschaft, Promotion 
    Emigration um 1918  München, Bayern, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Occupation/Beruf Ingenieur 
    Residence von 1919  Widenmayerstraße 46, München, Bayern, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Residence bis 1978  München, Bayern, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Residence von 1978 bis 1985  Locarno, Tessin, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Lebenslauf Norbert Goldstern wurde am 22. Juli 1902 in Bukarest als Sohn von Phillip Goldstern und Margarete Focsaneanu geboren. Nach dem Tod seiner Mutter 1917 hatte er die Familie mit zu versorgen. Norbert Goldstern studierte Ingenieurwissenschaft in Berlin, wo er mit einer Arbeit über die Messung mit optischen Instrumenten promovierte. Als Experte für Lichttechnik machte er Karriere als Direktor verschiedener Werke der Firma Tungram in Bukarest, Wien und Belgrad. Während des Krieges arbeitete er unter anderem für die Alliierten in einer Einheit, die mit der Dekodierung feindlicher Funksprüche beschäftigt war und war aufgrund seiner vielfachen Sprachkenntnisse auch als Direktor verschiedener Fabriken tätig.
    Auch nach dem Krieg arbeitet er für die Firma Tungram und leitete unter anderem die Glühlampenfabrik in Tilburg in den Niederlanden. Die meiste Zeit lebte er, von zahlreichen Reisen in Europa, Süd-Afrika und den USA abgesehen, in München, wo er seine eigene Ingenieurfirma führte. An der Technischen Universität München war er zudem als Dozent tätig. Norbert Goldstern hielt zahlreiche Patente, zum Beispiel für ein "Aufnahmemedium zur Registratur von Verwaltungsdaten".
    1978 zog sich Norbert Goldstern aus dem Berufsleben zurück und verbrachte seinen Lebensabend mit seiner zweiten Frau Vera in Locarno. Er starb am 5. April 1985.

    Publikationen:
    - N.G.: Die Bestgestaltung der Arbeit am Halbschattenpolarimeter: ein Beitrag zur Psychotechnik des Messens, Technische Hochschule Berlin 1928. Dissertation
    - Norbert Goldstern, Ferdinand Putnoky: Die Beleuchtung von Jutewebstühlen, Lichtwirtschaftliche Untersuchungsstelle, 1931
    - Norbert Goldstern, Ferdinand Putnoky: Arbeitstechnische Untersuchungen über die Erkennbarkeit von Fäden und Fadenfehlern, Osram, 1931  
    Gestorben 05 Apr 1985 
    Notizen 
    • Quellen: Stammbaum Familie Goldstern (Martin Karplus)
    Personen-Kennung I12438 
    Zuletzt bearbeitet am 7 Nov 2011 

    Vater Phillip (Philipp) Goldstern,   geb. 15 Mai 1867, Odessa, Ukraine Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 30 Dez 1942, KZ Theresienstadt (Terezin), Tschechien Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 75 Jahre) 
    Mutter Margarete Focsaneanu,   geb. 18 Mai 1877,   gest. 13 Mrz 1917  (Alter 40 Jahre) 
    Familien-Kennung F31611  Familienblatt

    Familie Vera Haletzka,   geb. 22 Mai 1899 
    Zuletzt bearbeitet am 11 Sep 2011 
    Familien-Kennung F31614  Familienblatt

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - 22 Jul 1902 - Bucuresti (Bukarest), Bucuresti (Große Walachei), Rumänien Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEducation - Studium der Ingenieurwissenschaft, Promotion - - Berlin, Berlin, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEmigration - um 1918 - München, Bayern, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsResidence - von 1919 - Widenmayerstraße 46, München, Bayern, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsResidence - bis 1978 - München, Bayern, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsResidence - von 1978 bis 1985 - Locarno, Tessin, Schweiz Link zu Google Earth
     = Link zu Google Maps 
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Fotos
    Familien Goldstern und Focsaneanu in Bukarest, 1907
    Familien Goldstern und Focsaneanu in Bukarest, 1907
    Familien Goldstern und Focsaneanu in Bukarest, 1907
    Stehend von links: Moritz Focsaneanu, Max Focsaneanu, Rosa Focsaneanu, Albert, Monja Goldstern.
    Sitzend von links: David Goldstern, Phillip Goldstern, Margarete Goldstern (geb. Focsaneanu), Marie Goldstern (geb. Kitower), Mischa Goldstern.
    Kinder von links: Walter, Julius, Norbert, Alice Goldstern

    Dokumente
    Norbert Goldstern: Die Bestgestaltung der Arbeit am Halbschattenpolarimeter
    Norbert Goldstern: Die Bestgestaltung der Arbeit am Halbschattenpolarimeter
    Norbert Goldstern: Die Bestgestaltung der Arbeit am Halbschattenpolarimeter. Ein Beitrag zur Psychotechnik des Messens. Dissertation, 1928



Brought to you by the genalogy team at the Hohenems reunion 2017 http://www.hohenemsgenealogy.at