Kurt Teubner

männlich 1903 - 1990  (86 Jahre)


Angaben zur Person    |    Ereignis-Karte    |    Alles    |    PDF

  • Name Kurt Teubner 
    Geboren 28 Jun 1903  Aue, Sachsen, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Event 1925  New York City, New York, United States (USA) Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    USA-Reise 
    Residence von 1925 bis 1927  Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Residence von 1927 bis 1990  Aue, Sachsen, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Persecution/Verfolgung im 3. Reich 1944 
    Versteck 
    Lebenslauf Kurt Teubner wurde am 28. Juni 1903 als Sohn des Holzschnitzers und Ehrenbürgers von Aue, Emil Teubner, in Aue geboren. Kurt besuchte in seiner Geburtsstadt die Volksschule und ging 1917 wie zuvor bereits sein Bruder Hans Teubner an die Königlich-Sächsische Textilzeichenschule nach Schneeberg. Nachdem er diese Zeichenschule nach zwei Jahren aus finanziellen Gründen verlassen musste, bildete er sich autodidaktisch weiter. Parallel arbeitete er als Glasmaler in Chemnitz und Leipzig. Bereits in dieser Zeit war er künstlerisch tätig, so entwarf er u.a. Tapeten oder Muster von Stoffen. 1921 trat Kurt Teubner der KPD bei.
    1925 ging er als Werbegrafiker und Klischeezeichner nach Düsseldorf. 1927 kehrte Teubner nach Aue zurück, wo er als Grafiker und Reklamemaler tätig war. 1928 heiratete er Susanne Margarete Zivi. Aufgrund der jüdischen Herkunft seiner Frau wurde er ab 1933 mehrfach diffamiert, seine Werke rechneten die Nationalsozialisten zur „Entarteten Kunst“. 1942 sprach die Reichskammer der bildenden Künste ein Malverbot für Teubner aus.
    Nach dem Zweiten Weltkrieg beteiligte er sich aktiv am Neuaufbau des Kunstschaffens in Aue, insbesondere engagierte er sich für eine Ausstellung Befreite Kunst. Bereits im Oktober 1945 konnten seine Werke, zusammen mit den Werken anderer Künstler wie Ernst Hecker, Hans Weiß, Otto Brandt und Paul Brandt, im Logenhaus an der Bahnhofsbrücke mit großem Erfolg gezeigt werden. Seit 1958 war Teubner freischaffend als Maler tätig.
    Kurt Teubner erhielt die Ehrenbürger-Urkunde der Stadt Aue für sein Gesamtwerk. Er starb am 11. Januar 1990. 
    Gestorben 11 Jan 1990  Aue, Sachsen, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Notizen 
    Personen-Kennung I11513 
    Zuletzt bearbeitet am 1 Nov 2015 

    Vater Emil Richard Teubner,   geb. 1877,   gest. 1958  (Alter 81 Jahre) 
    Mutter Marie Schürer,   geb. 1879,   gest. 1945  (Alter 66 Jahre) 
    Familien-Kennung F31274  Familienblatt

    Familie Susanne Margarete Zivi,   geb. 07 Jun 1906, Colmar, Alsace (Elsass), Frankreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 22 Dez 1997, Aue, Sachsen, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 91 Jahre) 
    Verheiratet 03 Mai 1928 
    Kinder 
    +1. Lebend
    +2. Lebend
    Zuletzt bearbeitet am 20 Mai 2011 
    Familien-Kennung F31273  Familienblatt

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - 28 Jun 1903 - Aue, Sachsen, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEvent - USA-Reise - 1925 - New York City, New York, United States (USA) Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsResidence - von 1925 bis 1927 - Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsResidence - von 1927 bis 1990 - Aue, Sachsen, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsGestorben - 11 Jan 1990 - Aue, Sachsen, Deutschland Link zu Google Earth
     = Link zu Google Maps 
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt



Brought to you by the genalogy team at the Hohenems reunion 2017 http://www.hohenemsgenealogy.at